Schwangerschaftsvorsorge

Wir möchten in unserer Arbeit als Hebammen Frauen und Paare darin bestärken, positiv der Geburt und Elternschaft entgegen zu sehen.

 

Unsere Begleitung kann schon mit der Feststellung der Schwangerschaft beginnen. Im Laufe der folgenden Monate können wir alle nach den Mutterschaftsrichtlinien empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen im Geburtshaus oder auch Zuhause vornehmen. Bei jedem Termin kontrolliert die jeweilige Hebamme Urin, Blutdruck, Allgemeinbefinden der Schwangeren, Wachstum und Lage des Kindes, sowie die kindlichen Herztöne. Falls erforderlich werden auch Vaginaluntersuchungen oder Laboruntersuchungen durchgeführt.

 

Frauen, die nicht ausschließlich durch uns begleitet werden, können die Vorsorgeuntersuchungen auch in Kooperation zwischen Geburtshaus und Gynäkolog(e)in wahrnehmen. Die vorgesehenen Ultraschalluntersuchungen, in der Regel zwei bis drei in der Schwangerschaft, werden ebenfalls in einer gynäkologischen Praxis erfolgen. Wir möchten Sie mit viel Raum für Fragen und Gespräche begleiten.

 

Bei einer Geburt im Geburtshaus ist es unbedingt gewünscht, einige Vorsorgeuntersuchungen im Geburtshaus zu machen. Die Vorsorgeuntersuchungen werden von der Hebamme direkt mit der jeweiligen Krankenkasse abgerechnet, der Schwangeren entstehen dabei keine Kosten.